Zeiterfassung

From pm4u
Jump to navigation Jump to search

Arbeit im Grid

Settings-zeiterfassung.png

In einer Projektverfolgung werden am Anfang (in der Planungs-Phase) die Ressourcen-Gruppen und Ressourcen zu den Vorgängen zugeordnet - aus dieser Phase kommen die Plan-Werte. Sobald das Projekt läuft, sollten die Stunden in pm4u durch die Ressourcen erfasst werden - aus dieser Phase kommen die Ist-Werte, die dem Projektleiter die Unterlagen bringen, aus denen er den aktuellen Stand des Projektes sieht und und mit dem ursprünglichen Plan vergleichen kann. Abgeschlossene Projekte bringen Erfahrungswerte für zukünftige ähnliche Projekte.

Die Stunden müssen immer zu einem bestimmten Vorgang erfasst werden. Die Ressourcen können hier auch Stunden zu Vorgängen erfassen, zu denen sie nicht zugeordnet sind. Einzige Ausnahme bildet der Fall, wenn die Zeiterfassung zum Vorgang in Vorgang-Eigenschaften gesperrt ist oder wenn der Projekt-Status die Zeiterfassung nicht erlaubt. Der Monat kann durch die Monatssperre gesperrt werden - das bedeutet, dass nach einer vorbestimmten Anzahl von Tagen nach dem Monats-Ende, die Benutzer ohne erweiterte Rechte die Stunden in den vorigen Monaten nicht mehr bearbeiten können .

Zeiterfassung

Als ersten Schritt muss man in der geöffneten Zeiterfassungstabelle Ressource, Monat und Jahr wählen und den Schalter Aktualisieren drücken, damit die Tabelle mit den Stunden geladen wird

Um die Stunden zu einem Vorgang zu erfassen, muss man den Vorgang mit dem Schalter Vorgang-hinzufuegen.png hinzufügen. Es wird die Suche der Vorgänge für die Zeiterfassung geöffnet. Dort kann man einen oder mehrere Vorgänge selektieren und in die Tabelle anfügen. Falls zu dem Vorgang in dem gewählten Monat keine Stunden erfasst sind, kann man den Vorgang mit dem Schalter Vorgang-loeschen.png auch wieder aus der Tabelle entfernen.


  • Hours-worked-non-working-day.png Arbeitsfreie Tage, in denen die Ressource aufgrund der Definition der Arbeitswoche nicht arbeitet, sind gelb markiert.
  • Hours-worked-holiday.png Absenzen und Feiertage sind schraffiert.
  • Hours-worked-overflow.png und sobald man in einem Tag mehr als 24h einträgt wird der ganze Tag rot markiert.
  • Hours-worked-note.png dieses Symbol wird angezeigt, wenn eine Notiz bei dem Eintrag existiert.
  • Hours-worked-remainingHours.png dieses Symbol wird angezeigt, wenn die verbleibenden Stunden bei dem Eintrag manuell geändert wurden.

Die abgearbeiteten Stunden kann man direkt im Grid eintragen oder man führt mit der Maus auf die Zelle einen Doppelklick aus, um die Zeiterfassungs-Details für den Tag/Vorgang zu öffnen. Dort kann man weitere Informationen wie zum Beispiel Verbleibende Stunden oder eine Notiz eintragen.


Tip: Drücken Sie Ctrl key+Enter um die Zeiterfassungs-Details für den Tag/Vorgang mit dem Cursor im Feld Notiz zu öffnen um eine Notiz schnell einzutragen.

Wenn es um die erste Eingabe zu einem Vorgang geht, werden diese Zeiterfassungs-Details für den Tag/Vorgang immer automatisch angezeigt, weil man die verbleibenden Stunden eintragen muss. Die Überstunden kann man im Grid direkt als "Stunden+Überstunden" eintragen (Zum Beispiel "8+3" heisst 8h Stunden und 3 Überstunden).

Sie können die Stunden auch mit einem Zeitintervall direkt in die Zelle im Grid eintragen. Wenn Sie zum Beispiel 9:30-12:00 eintragen, wird der Eintrag automatisch in 2.5h umgerechnet. Folgende Beispiele zeigen, wie man ein Zeitintervall eintragen kann:

 9-15 => 6h (ohne minuten)
 9:45-15:30 => 5.75h (doppelpunkt)
 9.45-15,30 => 5.75h (punkt oder strich)

In der Tabelle finden Sie auch folgende Spalten:

  • tot h gepl: Total geplante Stunden - dieser Wert kommt aus der Zuordnung der Ressource. Ist die Ressource zu einem Vorgang nicht zugeordnet und erfasst trotzdem Stunden, so wird dieser Wert 0h.
  • h: Total erfassten Stunden von der Ressource zu dem Vorgang im gewählten Monat.
  • tot h: Total erfassten Stunden von der Ressource zu dem Vorgang seit Anfang bis (inkl.) gewählten Monat.
  • rest h: Verbleibende Stunden der zugewiesenen Ressource zum Vorgang - dieser Wert wird aus dem letzten Eintrag ausgelesen - Weitere Informationen finden Sie unter Zeiterfassungs-Details für den Tag/Vorgang an.

Die Daten muss man mit dem Schalter Save-button.png speichern, beziehungsweise mit dem Schalter Cancel-button.png die Modifikationen verwerfen.

Die Tabelle kann man für die gewählte Ressource/Monat/Jahr mit dem Schalter Print-icon.png ausdrucken.

Sperren in der Zeiterfassung

Um den Prozess der Zeiterfassung zu kontrollieren, gibt es mehrere Möglichkeiten gewählte Vorgänge oder Monate für die Zeiterfassung zu sperren .

Damit der Benutzer überhaupt die Stunden erfassen kann, muss er das Benutzer-Recht Kann eigene abgearbeitete Stunden bearbeiten (wir nennen solcher Benutzer Zeiterfasser) oder Kann die abgearbeiteten Stunden von allen Ressourcen bearbeiten (wir nennen einen solchen Benutzer Zeit-Administrator) haben.

Sperren für die Zeiterfasser

Language review necessary Die Vorgänge können durch folgenden Sperren für die Zeiterfassung gesperrt werden:

  • Zeiterfassung bei dem Vorgang gesperrt: In Vorgangs-Eigenschaften kann der Projektleiter die Zeiterfassung sperren. Diese Möglichkeit wird meistens verwendet, wenn die Arbeiten auf diesem Vorgang beendet wurden und der Projektleiter zusätzlich erfasste Stunden zu diesem Vorgang vermeiden will.
  • Zeiterfassung auf Grund dem Projekt-Status sperren: Falls das Projekt den Projekt-Status hat, der die Option In Zeiterfassung anbieten nicht gewählt hat, können die Zeiterfasser zu diesem Projekt keine Stunden mehr erfassen. Diese Sperre verwendet man, zum Beispiel wenn ein Projekt unterbrochen wurde und der Projektleiter vermeiden will, dass weitere Stunden zu diesem Projekt erfasst werden.
  • Zeiterfassung zu einem Meilenstein: Ein Meilenstein hat keine zeitliche Dauer. Deshalb ist die Zeiterfassung zu einem Meilensteinen generell ausgeschlossen.
  • Zeiterfassung nach der Monatsende: In den Einstellungen kann man definieren, wie lange nach dem Monatsende die Ressourcen noch zum Vormonat Stunden erfassen können. Diese Sperre kann man verwenden, wenn zum Beispiel alle Ressourcen ihre eigenen Stunden bis zu einem bestimmten Datum im Monat erfassen sollen. Damit vermeidet man, dass nach der Kontrolle der erfassten Stunden (zum Beispiel Monatskontrolle der Zeiterfassung), durch die Ressourcen weitere Stunden erfasst, bzw. Stunden modifiziert werden. Diese Sperre beschränkt die die Zeit-Administrator nicht.
Sperren wegen Export der Stunden nach SAP Ash logo16.png

Sobald die Stunden nach SAP exportiert werden, kann man die Stunden nicht mehr bearbeiten. Höchstens können die Benutzer mit dem Recht Kann die Zeiterfassung nach SAP exportieren die Stunden stornieren. Mehr Informationen finden Sie im Artikel SAP exportiert.

Verteilungs Assistent

Falls die Ressource während längerer Zeit auf einem Vorgang gearbeitet hat, zum Beispiel ab 1.5. bis 10.5 (insgesamt 8 Arbeitstage) hat die Ressource insgesamt 48h abgearbeitet, kann man diese Stunden mit Hilfe des Verteilungs-Assistenten in das Intervall automatisch in den 8 Arbeitstagen (6 h/Tag) verteilen. Oder auch, wenn das Total der Stunden über die Periode nicht bekannt ist, dafür aber die Anzahl Stunden pro Tag. Dann kann man mit dem Assistenten zum Beispiel einfach 6 h/Tag pro zu jeden Arbeitstag in dem Intervall generieren.

Zeiterfassungs-split-wizard-opening.png

Um den Assistent zu öffnen muss man die Key-ctrl.png Taste drücken und an das Start-Datum und anschliessend an das End-Datum des Intervals klicken (die Key-ctrl.png Taste immer drücken).

Zeiterfassungs-split-wizard.png

Im Verteilungs-Assistent kann man entweder Total Stunden für das ganze Intervall oder Stunden pro Tag eintragen. Im ersten Fall werden die Stunden in das ganze Interval verteilt, im zweiten Fall werden die eingetragenen Stunden in jedem Tag des Intervalls eingetragen. Wenn man auch die verbleibenden Stunden definiert, werden sie bei letzten Eintrag eingetragen. Die Notiz wird bei jedem Eintrag eingetragen. Falls man das Feld Stunden leer lässt, werden die Stunden im ganzen Intervall gelöscht.

Absenzen

Die Absenzen können über dem Schalter Absenzen-button.png bearbeitet werden. Um diesen Schalter zu verwenden, muss der aktuelle Benutzer das Recht Kann eigene Absenzen in der Zeiterfassung bearbeiten zugewiesen haben.

Die Absenzen werden in einer Liste gleich wie in der Ressourcen Definition bearbeitet:

Absenzen-form.png